MENU
Ihr Kerngeschäft ist die Energie der Zukunft

Ihr Kerngeschäft ist die Energie der Zukunft

Für Hersteller von Wasserstoff könnte die Ausgangslage kaum besser sein. Europa setzt bei der Klimapolitik auf Wasserstoff als einen zentralen Energieträger der Zukunft. Das Zukunftsmolekül gilt als Schlüssel für das Gelingen der Energiewende. Denn Wasserstoff erfüllt die Voraussetzungen für Technologien für eine weitgehend CO2-freie Energieversorgung. Wasserstoff hat nicht nur das Potenzial, sondern auch die Fähigkeit, den Energiesektor nachhaltig zu verändern.

Für die Nutzung von Ökostrom in zentralen Bereichen der Gesellschaft wird Wasserstoff als Schlüsseltechnologie Anwendung finden. Als Energieträger oder für die stoffliche Verwendung in der Industrie, in der Mobilität und im Gebäudesektor, zum Beispiel für Heiz- und Klimatechnik. Als Speichermedium kann Wasserstoff in technischen Systemen für die Sektorenkopplung eingesetzt werden und damit die Integration und Nutzung der erneuerbaren Energien für die Dekarbonisierung aller energieintensiven Sektoren weiter voranzutreiben.

Auf die Produzenten von Wasserstoff kommen neue Chancen, aber auch neue Herausforderungen zu! Fragen zur Skalierung und Optimierung von Produktionsprozessen, zu rechtskonformen Sicherheitskonzepten bei Produktion und Lagerung großer Mengen von Wasserstoff sowie zum Aufbau neuer Vertriebsstrukturen oder zur Erschließung neuer Absatzmärkte lassen sich ohne Unterstützung durch ein breit aufgestelltes Netzwerk von Spezialisten kaum umfassend beantworten.

Der Kurs ist klar: Expansion

Damit die hoch gesteckten Ziele zur Dekarbonisierung emissionsstarker Sektoren erreicht werden können, hat allein die deutsche Bundesregierung im Juni 2020 in der Nationalen Wasserstoffstrategie Fördermittel von mehreren Milliarden Euro für Forschung, Entwicklung und Fertigung beschlossen. In anderen europäischen Ländern sieht es ähnlich aus. Damit sind Anreize gesetzt, in die neuen Technologien zu investieren.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen im Zukunftsfeld der Wasserstoffwirtschaft aktiv sind oder Sie erwägen einzusteigen, steht der HydroHub mit der exzellenten 360°-Expertise verschiedener Unternehmen der TÜV NORD GROUP verlässlich an Ihrer Seite.

Ein wachsendes Forschungsfeld

Für die Erzeugung von Wasserstoff arbeitet die Forschung an unterschiedlichen Verfahren. Mit Verweis auf Erzeugungsmethode und auf die dabei jeweils anfallenden Treibhausgasmengen hat sich eine Farbenlehre entwickelt. Dabei ist grüner Wasserstoff die CO2-ärmste aber derzeit auch teuerste Variante. Betrachten wir beispielsweise die „türkise“ Wasserstoff-Erzeugung. Sie bietet die Chance, Wasserstoff langfristig mit einer positiven Klimabilanz zu erzeugen, wenn es gelingt, Methan aus der Viehhaltung oder der Atmosphäre für die Wasserstoffgewinnung zu nutzen. Auch die fotokatalytische Wasserspaltung und die fotobiologische Herstellung von Wasserstoff mit Bioreaktoren ist ein breites Forschungsfeld. Alle Forschungszweige arbeiten auch an dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit der Prozesse zu erhöhen, um den praktischen Einsatz zu unterstützen.

Der HydroHub unterstützt Unternehmen mit marktnaher Forschung, Machbarkeitsstudien, Konzepten sowie Consulting, Engineering und Training bei einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung bei optimaler Sicherheit – für jede Form der Wasserstofferzeugung.

Hunderte spezialisierte Dienstleistungen für Wasserstofftechnologien

Uns ist klar, dass in der Phase des Markthochlaufs Wasserstoff noch grau, blau, türkis oder grün erzeugt wird. Trotz der Unterschiede der Verfahren, gilt eines für alle gemeinsam: Jede Wasserstofftechnologie muss sicher sein!

Technische Gefahrenquellen und Risiken zu erkennen, zu begutachten und zu beherrschen, zählt seit über 150 Jahren zu den zentralen Aufgaben der TÜV NORD GROUP. In allen Industriebereichen haben wir tiefe Kompetenzen entwickelt und bieten heute, speziell für die Wasserstoffindustrie, hunderte spezialisierte Dienstleistungen. Das Portfolio reicht von Technical-, Legal- und Financial-Due Diligence bis zur Funktionsprüfung kleinster Anlagenteile. Von Pflichten- und Lastenheften bis Konzepten für Inbetriebnahmen und Montagearbeiten.

Überall dort, wo Wasserstoff produziert und in die industrielle Wertschöpfungskette integriert werden kann, tragen unsere Leistungen schon heute zur Absicherung gegen Risiken oder zu Optimierungen in der Prozesskette Energie bei: für hybride Versorgung, Vernetzung, Verteilung, Speicherung und für die Rückverstromung. Unsere Leistungen begleiten Sie von der ersten Projektidee bis zu konsequent zu Ende gedachten Zykluslösungen für Rückbau und Entsorgungskonzepte.

Die optimale Nutzung der verfügbaren Technologien und eine schrittweise Umstellung auf grünen Wasserstoff ist das europaweit erklärte Ziel und auch Ansporn für perfekte Beratung und höchstes Engagement des HydroHub.

Lassen Sie uns den Weg zum Möglichen gemeinsam gehen. Sprechen Sie uns an und schildern Sie uns kurz Ihr Vorhaben. Wir stellen das Experten-Team für Sie zusammen.